FIFA WM 1994 alles Wissenswerte auf einen Blick – Sieger, Teams, Statistiken & mehr

Die 15. FIFA Fußballweltmeisterschaft fand vom 17. Juni bis zum 17. Juli 1994 in den Vereinigten Staaten von Amerika statt. Im folgenden Text erhalten Sie alle Infos und alle Ergebnisse, die in Bezug auf dieses Sport-Spektakel relevant sind. So wurden auch bei dieser FIFA Fußball WM zahlreiche Rekorde aufgestellt, die selbst im Jahr 2018 noch gültig sind. 

Die USA als Gastgeber schafften es bei ihrer ersten Weltmeisterschaft nicht über das Achtelfinale hinaus, was eine Neuheit bei FIFA Fußballweltmeisterschaften darstellte. Davor sind die Gastgeber in diesen Turnieren immer sehr weit gekommen. Durchgesetzt hat sich bei der FIFA WM 1994 letztendlich Brasilien, und zwar im finalen Elfmeterschießen gegen das Team aus Italien.




FIFA WM 1994 – alle Teilnehmer des Turniers auf einen Blick

Folgende Teams waren in den verschiedenen Lostöpfen, bevor die einzelnen Gruppen dieser FIFA WM 1994 ausgelost wurden.

  • Topf 1: Deutschland (C), Brasilien (B), Argentinien (D), Belgien (F), Italien (E), USA (A)
  • Topf 2: Kamerun, Kolumbien, Bolivien, Nigeria, Marokko, Mexiko
  • Topf 3: Spanien, Russland, Bulgarien, Niederlande, Irland, Rumänien
  • Topf 4: Südkorea, Schweden, Saudi-Arabien, Griechenland, Norwegen, Schweiz

Daraus wurden folgende Gruppen für die Weltmeisterschaft ausgelost.

  • Gruppe A: USA, Schweiz, Kolumbien und Rumänien
  • Gruppe B: Brasilien, Russland, Kamerun und Schweden
  • Gruppe C: Deutschland, Bolivien, Spanien und Südkorea
  • Gruppe D: Argentinien, Griechenland, Niegeria und Bulgarien
  • Gruppe E: Italien, Irland, Norwegen und Mexiko
  • Gruppe F: Belgien, Marokko, Niederlande und Saudi Arabien

Die Fußball-Nationalmannschaften aus England und Frankreich konnten sich für diese Fußball-WM nicht qualifizieren. Interessant ist auch die Tatsache, dass Spanien und die Niederlande nur in Lostopf 3 waren. Die Teams Italien, Irland, Norwegen und Mexiko hatten nach den drei Gruppenspiele allesamt genau 4 Punkte auf dem Konto. Jede Mannschaft hat in der Gruppenphase also einmal gewonnen, einmal verloren und einmal Unentschieden gespielt. Daraufhin musste sich Norwegen von die Fußball WM 1994 verabschieden, da das Torverhältnis von 1:1 leider nicht zum Weiterkommen ins Achtelfinale gereicht hat.

Für eine Überraschung im Achtelfinale der FIFA WM 94 sorgte Rumänien. Das Team konnte sich als Außenseiter mit 3:2 gegen Argentinien durchsetzen, womit man einen Titelfavoriten auf die WM vorzeitig nach Hause schicken konnte. Die Argentinier mussten dabei auf Ihren Superstar Diego Maradona verzichten, da dieser bei einem Dopingtest positiv getestet wurde.

FIFA WM 1994 – wer holte den Titel und wurde Weltmeister?

Nicht nur, dass die Ballzauberer vom Zuckerhut als Favorit in diese Fußballweltmeisterschaft gegangen sind, nein, sie konnten sich auch wie erwartet durchsetzen. Das Sturmduo Romario und Bebeto konnte bei der FIFA WM 94 gemeinsam 8 Tore erzielen. 3 Tore steuerte Bebeto bei, auf 5 Tore schaffte es der damalige Weltstar Romario. Der spätere Weltfußballer Ronaldo war damals 18 Jahre alt, und durfte das Team bei der Fußball-WM in den Staaten begleiten, um erstmals die Luft von Großveranstaltungen schnuppern zu dürfen.

Doch sehen wir uns das Turnier aus der Sicht der Brasilianer etwas genauer an. Gestartet ist Brasilien dabei in Gruppe B und konnte sich als Gruppensieger gegen Schweden, Russland und Kamerun durchsetzen. Sowohl Kamerun als auch Russland konnte man direkt besiegen, gegen die Schweden reichte im letzten Gruppenspiel dann ein Unentschieden für den Gruppensieg und den Aufstieg ins Achtelfinale.

Im Achtelfinale ist Brasilien dann auf den Gastgeber aus den USA getroffen. Dabei konnten die Vereinigten Staaten von Amerika lange mithalten, ehe sich Brasilien mit einem knappen 1:0 durchsetzen konnte. Im weiteren Verlauf des Turniers bezwangen die Brasilianer dann noch die Niederlande und den vorigen Gruppengegner Schweden, ehe man ins Finale der WM 1994 einziehen durfte.

Im Finale der FIFA WM 1994 wartete kein geringerer Gegner als Italien. Das Finalspiel war stark von Taktik geprägt. So stand es nach 120 Spielminuten immer noch 0:0, ehe sich Brasilien im Elfmeterschießen zum Weltmeister 1994 küren konnte. Dabei war man vor allem auf die Schützenhilfe der Azzurro angewiesen. Die Italien-Legenden Roberto Baggio und Franco Baresi verschossen ihre Elfmeter und wurden so zu den tragischen Helden dieser WM.

Ergebnis aus dem Finale

Brazil Brazil
Italy Italy
0-0
(AET)
3-2
(PK)
17 Juli 1994

FIFA WM 1994 – die komplette Geschichte des WM Turniers 1994

Weltmeisterschaft 1994 

Den goldenen Schuh teilten sich bei der FIFA WM 1994 in den USA der Russe Oleg Salenko und der Bulgare Hristo Stoitschkow. Die beiden konnten 6 Tore bei diesem Bewerb erzielen, und Superstars wie Jürgen Klinsmann, Romario oder Roberto Baggio (je 5 Tore) auf die Ränge verweisen. Roger Milla gelang es, bei dieser WM einen Rekord aufzustellen, der damals 42-jährige Kameruner wurde mit einem Torerfolg zum ältesten Torschützen bei FIFA-Weltmeisterschaften.

Auch eine Tragödie überschattete die so erfolgreiche Fußball WM 94 in den USA. Nachdem der kolumbianische Fußballnationalspieler Andres Escobar im Spiel gegen den Gastgeber der WM ein unglückliches Eigentor erzielte, schied das Team aus Kolumbien aus. Kurz darauf wurde Escobar in einem Nachtklub in Medellin (Kolumbien) erschossen. Brasilien widmete seinen WM-Titel dem kurz davor verunglückten Formel Eins-Rennfahrer Ayrton Senna, der sein Leben beim Grand Prix von San Marino 1994 verlor.

Zum besten Spieler der FIFA WM 94 wurde der Brasilianer Romario gewählt. Als bester Torhüter wurde der Belgier Michel Preud´Homme ausgezeichnet, obwohl das Team von Belgien sich bereits im Achtelfinale den Deutschen 2:3 geschlagen geben musste. Aus deutscher Sicht verlief diese FIFA Fußballweltmeisterschaft eher enttäuschend. Bereits nach dem Viertelfinale musste sich die Truppe von Berti Vogts vom Bewerb verabschieden. Man verlor gegen den späteren WM-Vierten Bulgarien mit 1:2.

DIE BESTEN WM BUCHMACHER