Wer spiellt gegen wen – alle Gruppen der Fußball WM 2018 kompakt im Überblick

Es gibt acht WM 2018 Turniergruppen bei der Weltmeisterschaft in Russland. Die WM Tabellen, die Sie vor dem Start der WM vorgestellt bekommen, orientieren sich an der Auslosung im vergangenen Dezember. Wirklich wichtig sind die FIFA Weltmeisterschaft Tabellen faktisch erst, wenn die vier Mannschaften ihre jeweils drei Spiele gespielt haben. Es stellt sich die Frage, welche zwei Mannschaften weiter kommen und die nächste Runde erreichen. Das ist das Achtelfinale. In jeder der Gruppen gibt es im Vorfeld Favoriten und Außenseiter. Einige sind allerdings ausgeglichener besetzt als andere. Auch das trägt zur Spannung bei.




Die Paarungen der Gruppenphase – kompakt und auf einen Blick

Die acht Gruppen bei der Fußballweltmeisterschaft in Russland tragen die Titel Gruppe A, Gruppe B, Gruppe C, Gruppe D, Gruppe E, Gruppe F, Gruppe G und Gruppe H. Wenn die jeweils vier Länder gegeneinander gespielt haben an drei Spieltagen, stehen die finalen WM-Tabellen 2018 fest. Die Gruppen kamen durch eine Auslosung im Dezember 2017 zustande. Die Teams wurden zuvor in verschiedene Lostöpfe verteilt, ihnen wurden andere Mannschaften zugelost. Es sollte vermieden werden, dass große Favoriten direkt gegeneinander antreten müssen. Deutschland und Brasilien wären zwei Beispiele. Dennoch kam es zu spannenden Gruppen. Beispielsweise trifft Spanien auf Portugal in der Gruppe B.

Tabellenübersicht – wie steht es in den jeweiligen Gruppen?

Gruppe a

Mannschaften
Gespielt
Punkte

Gruppe b

Mannschaften
Gespielt
Punkte
Iran
3
4

Gruppe c

Mannschaften
Gespielt
Punkte
Peru
3
3

Gruppe d

Mannschaften
Gespielt
Punkte

Gruppe e

Mannschaften
Gespielt
Punkte

Gruppe f

Mannschaften
Gespielt
Punkte

Gruppe g

Mannschaften
Gespielt
Punkte

Gruppe h

Mannschaften
Gespielt
Punkte

Es ist nicht leicht zu prognostizieren, wie am Ende der Vorrunde der Fußball Weltmeisterschaft in Russland der Stand der Tabelle in den einzelnen Gruppen ist. Natürlich gibt es Favoriten. Nationen wie Deutschland, Brasilien, Argentinien, Frankreich, Spanien und Portugal (die beiden zuletzt genannten Länder treffen direkt aufeinander), werden immer favorisiert sein. Nationen wie zum Beispiel Panama, Peru und Saudi-Arabien werden meist als Außenseiter gehandelt. Weitere Beispiele könnten genannt werden. Doch am Ende entscheiden immer die 90 Minuten auf dem Platz. Wichtig sind die Gruppen auch aus dem Grund, weil durch sie die Paarungen im Achtelfinale zu Stande kommen. Die einzelnen Nationen möchten natürlich nicht direkt auf einen großen Favoriten treffen, der konkret darum kämpft, Weltmeister zu werden. Deshalb sollte Tabellenplatz 1 das Ziel sein. Denn auch die großen Favoriten wie zum Beispiel Argentinien, Spanien, Deutschland und Brasilien werden vermutlich Erster in ihren Gruppen. Folglich drohen diese Spiele erst später im Turnier. Wissen sollten Sie in diesem Zusammenhang, dass ein Sieg mit drei Punkten gewertet wird. Ein Unentschieden ist ein Punkt wert und für eine Niederlage gibt es natürlich keinen Punkt. Das ist nicht anders als beispielsweise in der Bundesliga. Umso wichtiger ist jedes einzelne Spiel.

In der Gruppe A bei der Weltmeisterschaft in Russland spielt der Veranstalter. Bereits das Eröffnungsspiel am 14. Juni um 17:00 Uhr deutscher Zeit wird von Russland bestritten. Der Gegner heißt Saudi-Arabien. Einen Tag später treffen Ägypten und Uruguay aufeinander. Die weiteren Termine in dieser Gruppe sind am 19. Juni, am 20. Juni sowie am 25. Juni. Normalerweise ist Uruguay das stärkste Team. Dahinter könnte Russland den Heimvorteil nutzen, doch Saudi-Arabien und Ägypten sind keinesfalls zu unterschätzen. Nach der offiziellen Weltrangliste der FIFA hat etwas überraschend das russische Team die geringsten Chancen. Doch was diese Statistik wert ist, lässt sich schwer einschätzen. Wenn eine Prognose gewünscht wird, wird also Uruguay auf Tabellenplatz 1 geschätzt, dann sollte eigentlich Russland folgen vor Ägypten und Saudi-Arabien.

Die Gruppe B bei der Weltmeisterschaft in Russland ist besonders spannend. Der Europameister Portugal hat es mit Spanien zu tun. Diese beiden Nationen sollten um die Plätze 1 und 2 streiten, die die Qualifikation für das Achtelfinale bedeuten. Der Iran ist normalerweise stärker als Marokko, doch das ist nur eine Vermutung. Der erste Spieltag sieht in der Gruppe B am 15. Juni um 17:00 Uhr deutscher Zeit diese beiden Nationen, die sich gegenüberstehen. Um 20:00 Uhr heißt es dann Portugal gegen Spanien. Fünf Tage später, am 20. Juni, steht der nächste Spieltag an. Die Entscheidung fällt über die Qualifikation zum Achtelfinale dann am 25. Juni. Jede der drei Nationalmannschaften trifft natürlich auf die drei anderen. Für Tabellenplatz eins wird entscheidend sein, wie das Ergebnis bei Portugal gegen Spanien ist. Danach darf sich keiner der großen Favoriten eine Blöße geben.

Der erste Spieltag in der Gruppe E bei der WM in Russland ist am 16. Juni. Bereits um 12:00 Uhr deutscher Zeit trifft der große Favorit Frankreich auf Australien. Um 18:00 Uhr spielt dann Peru gegen Dänemark. Damit wären die vier Nationen genannt, die hier um die ersten beiden Plätze streiten. Diese bedeuten die Qualifikation für das Achtelfinale. Die weiteren Spieltage in der Gruppe C sind der 21. Juni und der 26. Juli. Dann fällt eine Entscheidung. Frankreich wird wie gesagt am stärksten eingestuft. Tabellenplatz 1 ist ein logisches Ziel. Und dahinter? Viele werden mit Dänemark rechnen. Australien und Peru gelten, da man diese Nationalmannschaften schwer einschätzen kann, als die Außenseiter in der Gruppe. Doch lassen Sie sich nicht täuschen. In der offiziellen Weltrangliste der FIFA ist überraschend Peru knapp hinter Frankreich eingestuft und vor den beiden anderen Ländern. Es hat also den Eindruck, als wenn es für diesen zweiten Platz einen harten Kampf geben wird.

Die Gruppe D spielt bei der WM in Russland die ersten Spiele am 16. Juni. Der Anpfiff erfolgt um 15:00 Uhr und um 21:00 Uhr. Im ersten Spiel tritt der große Favorit Argentinien an und hat es mit Island zu tun. Dieses Land hat bekanntlich bei der letzten Europameisterschaft für Begeisterung gesorgt. Ausgeglichen erscheint das zweite Spiel Kroatien gegen Nigeria. Somit ist auch unklar, welche Mannschaft neben Argentinien in das Achtelfinale einziehen wird. Die Argentinier mit Lionel Messi sind ein logischer Kandidat für Tabellenplatz eins. Dahinter kommt es auf die direkten Spiele an. Überrascht Island wieder? Kroatien und Nigeria dürften in etwa gleich stark eingestuft sein. Die weiteren Spieltage in der Gruppe D sind der 21. Juni, der 22. Juni und der 26. Juni. An diesem letzten Termin fällt die finale Entscheidung.

Die Gruppe E hat bei der WM in Russland einen logischen Kandidaten für Tabellenplatz 1. Es würde stark verwundern, wenn es sich nicht um Brasilien handeln würde, das als erste Mannschaft in das Achtelfinale einzieht. Dahinter ist dann alles offen. Vermutlich hat die Schweiz etwas bessere Karten als Serbien, während Costa Rica als großer Außenseiter antritt. Das kann bei einer Weltmeisterschaft aber alles täuschen, dies lehrt die Erfahrung. Die Termine in der Gruppe E sind am 17. Juni (um 14:00 Uhr und 20:00 Uhr deutscher Zeit erfolgt der Anpfiff), am 22. Juni und am 27. Juni. An diesem letzten Termin fällt die endgültige Entscheidung. Vermutlich ist Brasilien zu diesem Zeitpunkt und vor dem Spiel gegen Serbien bereits längst für die nächste Runde qualifiziert.

Aus deutscher Sicht ist die Gruppe F bei der Weltmeisterschaft im kommenden Sommer in Russland besonders interessant. Es wird allseits davon ausgegangen, dass Platz 1 in der Tabelle von Deutschland belegt wird, dem aktuellen Weltmeister. Das erste Spiel ist am 17. Juni um 17:00 Uhr deutscher Zeit gegen Mexiko. Am nächsten Tag um 14:00 Uhr trifft Schweden auf Südkorea. Somit wären alle drei Gegner der deutschen Elf genannt. Die tritt am 23. Juni um 20:00 Uhr gegen Schweden an, den vermeintlich stärksten Konkurrenten und ernsthaften Kandidaten für Tabellenplatz 2. Drei Stunden zuvor hat Südkorea gegen Mexiko gespielt. Die finale Entscheidung über die Platzierung vor dem Achtelfinale fällt am 27. Juni. Beide Spiele finden parallel um 16:00 Uhr statt. Mexiko hat es mit Schweden zu tun und Deutschland mit Südkorea. Anzunehmen, dass das Team von Jogi Löw da bereits sicher auf Platz 1 liegt. Denkbar, dass es sich bei Mexiko und Schweden um ein direktes Duell für die Qualifikation um das Achtelfinale handelt.

Am 18. Juni stehen die ersten Spiele in der Gruppe G in Russland an bei der Weltmeisterschaft. Belgien trifft um 17:00 Uhr auf den großen Außenseiter Panama. Drei Stunden später hat es Tunesien mit England zu tun, dem vermutlich ernsthaftesten Gegner der Belgier um Tabellenplatz 1. Es wird allseits davon ausgegangen, dass am Ende dieser Vorrundengruppe Belgien Erster oder Zweiter ist, vor oder hinter England. Tunesien könnte stärker als Panama sein. Vielleicht wird es auch umgekehrt kommen. Gespielt wird zusätzlich an den Terminen 23. Juni, 24. Juni und 28. Juni. Das ist der Tag der endgültigen Entscheidung. Wie angedeutet, berechtigen Tabellenplatz 1 und Tabellenplatz 2 zur Qualifikation für das Achtelfinale.

Die letzte der acht Gruppen bei der Weltmeisterschaft in Russland ist die Gruppe H. In ihr spielen Kolumbien, Japan, Polen und Senegal. Diese Auflistung zeigt bereits, dass es keinen klaren Favoriten gibt. Europäische Nationen werden meist favorisiert, doch ist Polen wirklich stärker als Kolumbien, Japan und Senegal? Das erste Spiel um 14:00 Uhr am 19. Juni lautet jedenfalls Kolumbien gegen Japan. Wer hier gewinnt, ist eindeutig im Vorteil. Um 17:00 Uhr am gleichen Tag spielt Polen gegen die genannten Afrikaner. Die haben es am 24. Juni mit Japan zu tun, um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Abends um 20:00 Uhr spielt Polen gegen Kolumbien. Der entscheidende Tag ist der 28. Juni mit den Paarungen Japan gegen Polen und Senegal gegen Kolumbien. Wer wird Erster und wer wird Zweiter? Diese beiden Plätze berechtigen zur Teilnahme am Achtelfinale.

Alles Wissenswerte auf einen Blick!

Wie angedeutet, treten in jeder der acht Gruppen bei der Weltmeisterschaft in Russland vier Mannschaften an. Alle spielen jeweils drei Spiele, jeder trifft auf jeden. Die Mannschaft mit den meisten Punkten belegt Tabellenplatz 1. Die Mannschaft mit den zweitmeisten Punkten wird auf Tabellenplatz 2 geführt. Diese beiden Ränge berechtigen für die Qualifikation zum Achtelfinale. Sie sind das Ziel. Die Daten wurden zuvor genannt, ebenso die Spielzeiten. Wichtig zu wissen ist, dass ein Sieg drei Punkte bringt und ein Unentschieden einen Punkt. Wenn die Punktzahl identisch ist, zählt bei der Weltmeisterschaft der direkte Vergleich vor dem Torverhältnis, den geschossenen Tore an und den kassierten Treffern. Der Vorteil von Tabellenplatz 1 ist, dass im Achtelfinale gegen einen Tabellenzweiten gespielt wird und somit voraussichtlich gegen eine schwächere Nation. Dies bedeutet, dass das Erreichen des Viertelfinales wahrscheinlicher wird. Zwar ist es nicht zu 100% garantiert, aber die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass der Weltmeister bei dieser Weltmeisterschaft zuvor in seiner Gruppe Tabellenplatz 1 belegt hat. Dann kam es zu einem Spiel gegen ein nicht ganz so starkes Team im Achtelfinale. Ab dem Viertelfinale werden starke Mannschaften drohen, was erst recht für das Halbfinale und das Finale gilt. Doch wer nicht gut in ein Turnier startet, hat keine Chancen auf den Titel. Taktieren ist normalerweise nicht angebracht. Zumindest nicht für die Favoriten. Die dürfen sich keine Blöße geben. Die vermeintlichen Außenseiter werden bereits über eigene Tore froh sein. Wenn es darüber hinaus den einen oder anderen Punkt zu verzeichnen gibt, umso besser.

DIE BESTEN WM BUCHMACHER