FIFA WM 2010 alles Wissenswerte auf einen Blick – Sieger, Teams, Statistiken & mehr

Bei der FIFA WM 2010 handelte es sich um die 19. Austragung dieses FIFA WM-Wettbewerbs. Die FIFA WM 2010 fand vom 11. Juni bis 11. Juli 2010 in Südafrika auf dem afrikanischen Kontinent statt. Im folgenden Text erhalten Sie sämtliche Informationen und Ergebnisse der FIFA WM 2010 in Südafrika. Sie werden erfahren, wer bei diesem Turnier zum Torschützenkönig gekrönt wurde und wie die WM-Auswahl lautet. Zudem erhalten Sie alle interessanten Hintergrundinformationen, die diese WM so einzigartig gemacht haben. Sehen wir uns zu Beginn gleich an, wer die FIFA WM 2010 gewonnen hat, und gegen wen sich der Sieger dieses Turniers durchsetzen musste.




FIFA WM 2010 – alle Teilnehmer des Turniers auf einen Blick

Neben Südafrika als Gastgeber dieser FIFA WM 2010 konnten sich 31 weitere Mannschaften qualifizieren. Die insgesamt 32 Teams wurden vor Beginn der Spiele in 8 Gruppen zu je 4 Mannschaften gelost. Daraus ergaben sich folgende 8 Gruppen für diesen Wettbewerb:

Frankreich und Italien waren die prominentesten Vertreter dieser FIFA WM 2010 in Südafrika, die sich bereits in der Vorrunde verabschieden mussten. Die Franzosen holten in ihren drei Vorrundenspielen lediglich einen einzigen Punkt und können als die meist enttäuschende Mannschaft dieser WM 2010 bezeichnet werden. Nicht viel besser war das Abschneiden Italiens bei dieser FIFA WM 2010 in Südafrika in einer Gruppe mit Paraguay, Neuseeland und der Slowakei nur 2 Punkte zu holen, war fast schon ein Kunststück der Italiener. Der Gruppenfavorit verabschiedete sich von dieser Weltmeisterschaft mit dem 4. und damit letzten Platz in der Gruppe.

Die erfolgreichsten Teams in der Gruppenphase der FIFA WM 2010 waren die Niederlande und Argentinien. Diesen beiden Mannschaften gelang es, alle drei Vorrundenspiele zu gewinnen.

Im Achtelfinale dieser FIFA WM 2010 in Südafrika kam es zu folgenden Paarungen:

  • Uruguay – Südkorea 2:1 (1:0)
  • USA – Ghana 1:2 nV (1:1)
  • Niederlande – Slowakei 2:1 (1:0)
  • Brasilien – Chile 3:0 (2:0)
  • Argentinien – Mexiko 3:1 (2:0)
  • Deutschland – England 4:1 (2:1)
  • Paraguay – Japan 0:0 (0:0) 5:3 nE
  • Spanien – Portugal 1:0 (0:0)
  • Uruguay – Ghana 1:1 (1:1) 4:2 nE
  • Niederlande – Brasilien 2:1 (0:1)
  • Argentinien – Deutschland 0:4 (0:1)
  • Paraguay – Spanien 0:1 (0:0)

    Die bis dahin souveräne Truppe aus Argentinien musste sich im Viertelfinale der WM-Auswahl von Deutschland mit 0:4 geschlagen geben. Die Niederlande konnte das Spiel gegen Brasilien noch drehen, nachdem man zur Halbzeit bereits 0:1 zurück lag.

    Im Halbfinale kam es zu einem Duell zwischen der Überraschungsmannschaft Uruguay und den bislang souveränen Niederlanden. Es kam zu einem torreichen Spiel und am Ende gingen die Niederlande mit 3:2 als Sieger vom Platz und qualifizierten sich für das Finale der FIFA WM 2010 in Südafrika. Im zweiten Halbfinale konnte sich Spanien mit 1:0 gegen Deutschland durchsetzen.

    Im Spiel um Platz 3 kam es zu einer Begegnung zwischen Deutschland und Uruguay. Mit einem torreichen 3:2 Erfolg wurden die Deutschen zum zweiten Mal nach 2006 WM-Dritter. Uruguay freute sich aber dennoch über Platz 4.

    Das rein europäische Finale dieser FIFA WM 2010 in Südafrika wurde zwischen Spanien und den Niederlanden ausgetragen. In Soccer City von Johannesburg sahen an die 85.000 Zuseher einen 1:0 Erfolg Italiens in der Verlängerung dieses Finalspiels. In der 116. Minute war es Andres Iniesta, der den Ball schlussendlich ins gegnerische Tor befördern konnte und Spanien damit zum FIFA Weltmeister machen konnte.

    FIFA WM 2010 – wer holte den Titel und wurde Weltmeister?

    Der Sieger dieser FIFA WM 2010 in Südafrika lautet Spanien. Es handelte sich dabei um den ersten WM-Titel für die fußballverrückte Nation Spanien. Die Feierlichkeiten waren nach dem WM-Erfolg natürlich dementsprechend ausgelassen. Sehen wir uns den Weg der spanischen Fußballnationalmannschaft an, den diese Mannschaft zu gehen hatte, bis sie sich schlussendlich zum WM-Sieger krönen konnte.

    Zu Beginn dieser FIFA WM 2010 in Südafrika wurde das spanische Team in Gruppe H gelost. Die zugelosten Gegner waren die Schweiz, Chile und Honduras. Gleich zum Auftakt dieser WM 2010 wurde der spätere Weltmeister mit 1:0 von der Schweiz besiegt. Nachdem sich die spanische Truppe gegen Chile und Honduras durchsetzen konnte, wurde man dennoch zum Gruppensieger der Gruppe H und qualifizierte sich dadurch für den Aufstieg ins Achtelfinale.

    Spaniens Gegner im Achtelfinale der FIFA WM 2010 in Südafrika war der Gruppenzweite aus Gruppe G Portugal. Die Spanier gaben sich in diesem Spiel keine Blöße und konnten sich mi 1:0 durchsetzen. Im Viertelfinale wartete überraschenderweise Paraguay. Eine Mannschaft, die sich bis dahin in der Außenseiterrolle sehr wohl gefühlt hat und sensationell bis in die Runde der letzten 8 Teams aufgestiegen ist. Gegen Spanien war allerdings Endstation. Nach 90 Minuten stand es 1:0 für den späteren Weltmeister 2010.

    Im Halbfinale kam es zu einer Begegnung zwischen Spanien und Deutschland. Nach 90 Spielminuten konnte sich abermals Spanien mit 1:0 durchsetzen und die deutsche WM-Truppe nach Hause schicken. Im Finale gewann Spanien gegen die Niederlande. Spanien konnte damit zum ersten Mal Weltmeister werden.

    Ergebnis aus dem Finale

    Netherlands Netherlands
    Spain Spain
    0-1
    (AET)
    11 Juli 2010

    FIFA WM 2010 – die komplette Geschichte des WM Turniers 2010

    Weltmeisterschaft 2010 

    Die Überraschungsmannschaften des Turniers kamen aus Südamerika. Sowohl Uruguay als auch Paraguay zeigten Leistungen, die man ihnen vor Beginn dieser WM 2010 in Südafrika kaum zugetraut hätte. So gelang es Paraguay unter die besten 8 Mannschaften bei dieser Weltmeisterschaft zu kommen. Uruguay konnte sich bei dieser WM Platz 4 holen. Erst im Halbfinale musste man sich den Niederlanden geschlagen geben und verlor in weiterer Folge auch das Spiel um Platz 3 in einem guten Schlagabtausch gegen Deutschland.

    Zum Torschützenkönig wurde Thomas Müller aus Deutschland gekrönt und erhielt von der FIFA den Goldenen Schuh für seine 5 Treffer und 3 Vorlagen in 473 Spielminuten. Der Silberne Schuh ging an David Villa aus Spanien (5 Tore) und der Bronzene Schuh an Wesley Sneijder (5 Tore) aus den Niederlanden. Dazu muss man bemerken, dass es laut dem Regelwerk der FIFA so ist, dass derjenige bei Torgleichheit vorne ist, der die wenigsten Spielminuten zum Erzielen dieser Tore benötigt hat. Neben dem Titel des Torschützenkönigs dieser FIFA WM 2010 in Südafrika wurde Müller auch noch zum besten Nachwuchsspieler des Turniers ernannt.

    Das bekannteste Souvenier dieser FIFA WM 2010 in Südafrika war die sogenannte Vuvuzela. Dabei handelte es sich um eie simples trompetenartiges Instrument, dass bei diesen Spielen für viel mediale Aufmerksamkeit sorgte. Der exotische Klang gefiel nicht jedem, die Töne des Instruments störten teilweise sogar den Spielablauf am Platz. Im Vorfeld gab es seitens der FIFA sogar Überlegungen, die Vuvuzela bei dieser WM verbieten zu lassen.

    Die Mannschaft des Turniers wurde von der FIFA gewählt. Folgende 11 Spieler durften sich über diese besondere Auszeichnung freuen:

    • Tor: Iker Casillas (Spanien)
    • Abwehr: Philipp Lahm (Deutschland), Carles Puyol (Spanien), Maicon (Brasilien), Sergio Ramos (Spanien)
    • Mittelfeld: Wesley Sneijder (Niederlande), Bastian Schweinsteiger (Deutschland), Andres Iniesta (Spanien), Xavi (Spanien)
    • Angriff: David Villa (Spanien), Diego Forlan (Uruguay)

    Spanien konnte insgesamt 6 Spieler in dieser Top 11 aufweisen. Den Goldenen Ball, der für den besten Spieler des Turniers von der FIFA vergeben wurde, erhielt der Argentinier Diego Forlan. Zwar konnte Forlan sich mit seinen 5 Toren nicht den Torschützentitel holen, wurde dafür aber gleich zum allerbesten Spieler dieses Turniers gekürt.

    DIE BESTEN WM BUCHMACHER