FIFA WM 2002 alles Wissenswerte auf einen Blick – Sieger, Teams, Statistiken & mehr

Die FIFA WM 2002 fand sowohl in Japan, als auch in Südkorea statt. Dies war das erste Mal in der Geschichte der WM, dass zwei Länder den Zuschlag für die Ausrichtung des Schauplatzes erhielten. Die Weltmeisterschaft 2002 fand zudem das 17. Mal statt. Abgehalten wurden die einzelnen Spiele vom 31. Mai 2002 bis zum 30. Juni 2002.

Da die Spiele in zwei Ländern stattfanden, wurde auch die Anzahl der Spiele aufgeteilt. In Südkorea fanden 24 Vorrundenspiele, vier Achtelfinale, zwei Viertelfinale, ein Halbfinale und das Spiel um Platz 3 statt. Südkorea stellte hierfür 10 Stadien zur Verfügung – diese befanden sich in Busan, Daegu, Gwangju, Incheon, Daejon, Jeonju, Seogwipo, Seoul, Suwon und Ulsan. In Japan wurden ebenfalls 24 Vorrundenspiele, vier Achtelfinale, zwei Viertelfinale, ein Halbfinale und das Finale abgehalten. Die Stadien waren in den Städten Fukuroi, Oita, Niigata, Kashima, Kobe, Saitama, Osaka, Rifu, Yokohama und Sapporo platziert.




FIFA WM 2002- alle Teilnehmer des Turniers auf einen Blick

Insgesamt qualifizierten sich 32 Länder für die WM 2002. Diese wurden in Gruppen zu jeweils vier Ländern aufgeteilt. Die Gruppen wurden von A bis H gegliedert und mittels einer Losung bestimmt. Allerdings gab es eine Regel: in einer Gruppe durften nur maximal zwei europäische Länder und von den jeweils anderen Kontinenten maximal ein Land. Insgesamt traten 15 Länder aus Europa, fünf Länder aus Südamerika, drei Länder aus Nord- und Mittelamerika, vier Länder aus Asien und fünf Länder aus Afrika gegeneinander an.

In der Gruppe A qualifizierten sich Dänemark und Senegal für das Achtelfinale, bei der Gruppe B waren es Spanien und Paraguay. In der Gruppe C setzten sich Brasilien und die Türkei durch, die später im Halbfinale gegeneinander antraten. In Gruppe D entschieden Südkorea und die USA die Vorrunde für sich. In Gruppe E qualifizierten sich Deutschland und Irland, in Gruppe F konnten sich Schweden und England durchsetzen. Von Gruppe G schafften es Mexiko und Italien und in Gruppe H Japan und Belgien. Die vier besten Mannschaften des Turniers waren Südkorea, Deutschland, Brasilien und die Türkei.

FIFA WM 2002 – wer holte den Titel und wurde Weltmeister?

Das Finale der WM 2002 fand am 30. Juni in Yokohama (Japan) statt. Die zwei Teilnehmerländer waren Brasilien und Deutschland. Mit einem 2:0 gewann schließlich Brasilien. Verfolgt wurde das Finale im Stadion von 69.029 Zuschauern. Im Vorfeld hatte Deutschland mit einem 1:0 gegen Südkorea gesiegt. Brasilien gelang der Einzug ins Finale durch ein 1:0 gegen die Türkei.

Von Experten wurde dieses Finale als besonders spannend beschrieben, weil sich die bis dato besten Teams gegenüberstanden. Deutschland hatte einen Nachteil, da in einem vorherigen Spiel Michael Ballack für das Finale gesperrt wurde. Dennoch begegneten sich Brasilien und Deutschland zu Anfang des Spiels auf Augenhöhe und beide Mannschaften legten eine beachtliche Leistung hin. In der 49. Minute gelang Olive Neuville, ein Spieler der deutschen Mannschaft, ein Pfostenschuss. Brasiliens Sieg war eigentlich nur einem einzigen Spieler zu verdanken: Ronaldo. Diesem gelang in der 67. Minute das erste Tor, trotz des meisterhaften Torschützen der Deutschen, Oliver Kahn. Das zweite Tor wurde ebenfalls von Ronaldo in der 79. Minute geschossen. Dank dieser Treffer hatte Brasilien nun Weltmeister-Titel auf allen Kontinenten errungen. Diese Ehre bleibt bis zum heutigen Tag bestehen, da dies bis zum heutigen Tag keine andere Nation geschafft hat.

Trotz des zweiten Platzes wurde der Torschützer der deutschen Nationalmannschaft, Oliver Kahn, zum besten Torhüter und zum besten Spieler der gesamten Weltmeisterschaft gewählt. In der Rangliste der besten Torschützen des Turniers belegten zwei Brasilianer und ein Deutscher die heißbegehrten Plätze: Ronaldo auf Platz 1 mit insgesamt acht Toren, Miroslav Klose und Rivaldo mit jeweils fünf Toren teilten sich den 2. Platz.

Ergebnis aus dem Finale

Germany Germany
Brazil Brazil
0-2
30 Juni 2002

FIFA WM 2002 – die komplette Geschichte des WM Turniers 2002

Weltmeisterschaft 2002 

Bei der FIFA WM 2002 bewarben sich insgesamt 198 Nationen, von denen 32 qualifiziert wurden. Sieger des Turniers war Brasilien, das mit einem 2:0 gegen Deutschland im Finale spielte und somit den fünften Weltmeistertitel für ihre Nation erlang. Erstmalig wurde das Turnier in zwei Ländern abgehalten – Südkorea und Japan. Gerade zu Beginn des Turniers stellte dies ein Problem dar, da sich die zwei Länder nicht einigen konnten. Letzten Endes wurde entschieden, dass das Endspiel in Japan stattfindet, bei der Namensgebung der WM allerdings Korea an erster Stelle steht.

Das Eröffnungsspiel der WM 2002 fand am 31. Mai 2002 in Seoul (Korea) statt, das Endspiel wurde am 30. Juni 2002 in Yokohama abgehalten. Insgesamt fanden 64 Spiele statt, 32 in Korea und 32 in Japan. Während der gesamten WM wurden insgesamt 161 Tore geschossen. Insgesamt konnte die WM 2002 eine Zuschaueranzahl von 2.705.197 Menschen verbuchen. Die verschiedenen Nationen wurden den Gruppen A bis H zugeordnet, die sich in einer Vorrunde für das Achtelfinale qualifizieren mussten. 

Achtelfinale

Eröffnet wurde das Achtelfinale am 15. Juni, an diesem Tag spielte in Seogwipo Deutschland gegen Paraguay. Das Spiel endete mit einem 1:0 für Deutschland. Ebenfalls am 15. Juni fand das Spiel Dänemark gegen England in Niigata statt. England gewann mit einem 3:0 und zog somit ins Viertelfinale ein. Am 16. Juni traten in Oita Senegal und Schweden gegeneinander an. Mit einem Ergebnis von 2:1 gelang Senegal der Einzug ins Viertelfinale. Am selben Tag traten auch Spanien und Irland in Suwon an, das Spiel endete mit einem 1:1, beim Elfmeterschießen gelang schließlich Spanien der Sieg. Am 17. Juni spielte die USA gegen Mexiko, wobei die USA mit einem 2:0 gewann. In Kobe trat Brasilien gegen Belgien an – Brasilien siegte mit einem 2:0.Am 18. Juni trat der Gastgeber Japan in Miyagi gegen die Türkei an und verlor mit einem 1:0 den Sieg an die Türken. Der zweite Gastgeber Südkorea hatte mehr Glück gegen Italien – mit einem 2:1 sicherten sie sich einen Einzug ins Viertelfinale.

Viertelfinale

Am 21. Juni spielten sowohl England gegen Brasilien in Shizuoka, als auch Deutschland gegen die USA in Ulsan. Brasilien gewann gegen England mit einem 2:1, Deutschland konnte sich mit einem 1:0 gegen die USA den Einzug ins Halbfinale sichern. Spanien gegen Südkorea fand am 22. Juni in Gwangju statt. Nach einem 0:0 verbuchte Südkorea schließlich nach dem Elfmeter den Sieg für sich. Beim abschließenden Spiel des Viertelfinales traten Senegal und die Türkei gegeneinander an. Die Türkei gewann gegen Senegal mit einem 1:0. 

Halbfinale

Am 25. Juni fand das erste Spiel des Halbfinales in Seoul zwischen Deutschland und Südkorea statt. Mit einem 1:0 gegen Südkorea gelang Deutschland der Einzug ins Finale. AM 26. Juni spielte Brasilien in Saitama gegen die Türkei. Mit einem 1:0 siegte Brasilien.

Spiel um Platz 3

Das Spiel um Platz 3 fand am 29. Juni in Daegu statt. Die Türkei gewann mit einem 2:3 gegen Südkorea. Die Stars der WM 2002 waren der Torschützenkönig Ronaldo und der deutsche Torhüter Oliver Kahn, der die Titel „Bester Spieler“ und „Bester Torhüter“ bekam. Die FIFA wählte auch 16 Spieler in ein „All Star Team“, das 2002 wie folgt aussah:

  • Torhüter: Oliver Kahn (Deutschland) und Rüştü Reçber (Türkei)
  • Abwehr: Roberto Carlos (Brasilien), Sol Campbell (England), Fernando Hierro (Spanien), Hong Myung-Bo (Südkorea), Alpay Özalan (Türkei)
  • Mittelfeld: Michael Ballack (Deutschland), Rivaldo (Brasilien), Ronaldinho (Brasilien), Claudio Reyna (Mittelfeld) und Yoo Sang-Chul (Südkorea)
  • Stürmer: Ronaldo (Brasilien), Miroslav Klose (Deutschland), El Hadji Diouf (Senegal) und Hasan Şaş (Türkei)

DIE BESTEN WM BUCHMACHER